Mein Betta Aquarium

Hallo Ihr Lieben,

heute wollte ich Euch eins meiner Aquarien vorstellen.

Ich liebe Fische, nicht nur gebraten ^^

Ich könnte stundenlang einfach nur vor einem Aquarium sitzen und die Fischies beobachten..so friedvoll..wie eine Art Kurzurlaub.

Heute geht es nun um mein Betta Aquarium, der Betta oder auch Siamesischer Kampffisch genannt, stammt aus Thailand (ehemalig Siam), dort lebt er sehr gerne in den Reisfeldern. Der Betta verträgt sich nicht mit anderen Betta Männchen, dies wurde sich bei Wettkämpfen zunutzen gemacht. Daher stammt der Name “Kampffisch”.

Wenn der Betta alleine gehalten wird, oder mit Fischen vergesellschaftet wird, die ihm nicht ähnlich sehen ist er ein friedlicher Fisch, der wundervoll anzusehen ist. Es gibt ihn in unterschiedlichen Farben und Flossen Variationen.

Mein Betta ist smaragd Farben, daher fand ich den Namen “Losmeraldo” sehr passend.

Der Betta ist ein Labyrinther, dass bedeuted er muss zum Atmen an die Wasseroberfläche. Das hat mir schon einige Herzattacken verursacht, weil mein Losmeraldo sehr gerne sich überall durch und reinquetscht und somit die Gefahr besteht, dass er ertrinkt. Jap, ein Fisch der im Wasser ertrinkt, sehr tragisch diese Vorstellung.

Ich persönlich bin etwas vorsichtig, wenn es um die Vergesellschaftung geht, nicht aus Sorge um die anderen Fische, sondern eher aus Sorge um den Betta. Da andere Fische ihn öfters  jagen oder an seinen Flossen knabbern können und dies unnötigen Stress bedeuted,  im schlimmsten Falle zu Entzündungen führen kann.

Daher halte ich meinen Betta einzeln und nur mit kleinen Schneckchen, meiner niedlich anzusehenden Putzkolonne.

Hier ein Foto von dem Behälter in dem Losmeraldo steckte als ich ihn gekauft habe.

haha ha..unglaublich oder?

Auf demfolgenden  Foto ist sehr gut seine schöne Farbe zuerkennen, auf anderen Bildern sieht er leider immer blau aus.

 

So und jetzt ein Foto von Losmeraldo in seiner ganzen Pracht ^^

Das neue Zuhause von Losmeraldo ist Reefone Biorb Flow

Ich liebe die Biorb Aquarien, auch wenn einige den Filter beklagen, muss ich sagen, dass ich keine Probleme damit habe.

Wichtig für ein gutes Aquarium,  sind meiner Meinung nach,  gar nicht soviele Faktoren, die man beachten sollte:

  • Echte Pflanzen (gut gegen Algen und für eine bessere und natürlichere Wasserqualität)
  • Nicht zuviele Fische!! (leider neigt man oft zum Overstocking)
  • Sparsam füttern und 1-2 Fasten-Tage pro Woche
  • Regelmäßige Teilwasserwechsel, mit Wasseraufbereiter
  • Den Filter nicht oft reinigen und wenn, dann nur im Aquariumwasser, damit die guten Filterbakterien erhalten bleiben.
  • Die Belichtungszeit bei 9-12Std wählen
  • Das Aquarium nicht an ein Fenster stellen bzw vor zuviel Tageslicht und direkten Sonnenlicht schützen, dies kann Algenwachstum vorbeugen.

So mach ich das und komme damit sehr gut zurecht. Außer dem Füttern investiere ich höchstens 15Min pro Aquarium alle 2-4 Wochen an Arbeitsaufwand.

Ich habe folgende Pflanzen im Aquarium:

Vallisneria mini twister (hinten links)

Eidechsenschwanz (vorne links)

Algenbälle (2 mini und eine mittlere)

Eine kleine Anubias Barteri
auf einem Stein, die ist aber noch sehr klein, da sie ein Ableger von meinem anderen Aquarium war, deshalb nicht so gut sichtbar (zwischen Vallisneria und Eidechsenschwanz)

Und hinten rechts ist eine Cryptocoryne willisii Topf

Die Pflanzen habe ich im Internet bestellt und ich gebe wöchentlich etwas Dünger in das Wasser.

Das Felselement um die Luftsäule ist ein Dekoelement von ReefOne, jedoch habe ich es etwas abgeändert, indem ich es unten bündig abgeschnitten habe und dann die Felsplatte vorne loose davorstelle. Warum die Mühe? Weil ich bei der Filterreinigung somit nur den Fels kurz rausheben muss, die drumherum gepflanzten Pflanzen sich aber kein Stückchen bewegen müssen. Also im Endeffekt weniger Mühen ;)

Hier ein kurzes Video von meinem Biorb Flow:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>